Die besten Küchenmesser im Test

Der Ratgeber für alle Arten von Küchenmessern

Das richtige Küchenmesser für den individuellen Gebrauch zu finden, ist nicht immer einfach. Welche Art von Messer eignet sich für welche Küchenarbeit? Wann ist ein Damastmesser besser als ein Messer aus Stahl oder Keramik?
Dieser Küchenmesser Ratgeber wurde ins Leben gerufen, um genau diese Fragen zu beantworten.

Bei all den ausgefallenen Küchengeräten, zwischen denen ein Mensch heute wählen kann, bleibt eines der wichtigsten Dinge für jede Küche ein gutes Küchenmesser. Wenn Sie kochen, wird ein hochwertiges Küchenmesser eine Menge dazu beitragen, dass die Arbeit reibungsloser vonstatten geht.

Ein Messer, das scharf genug ist und genau das richtige Gewicht und die richtige Balance hat, sorgt dafür, dass das Hacken schneller und sicherer wird. Denjenigen, die ein hochwertiges Küchenmesser verwendet haben, erscheint die Möglichkeit, wieder auf billigere, stumpfere Versionen zurückzugreifen, unmöglich. Es ist die Art von Küchenzubehör, das sich einfach richtig anfühlt, wenn man es einmal hat.

Wenn Sie wissen, dass es an der Zeit ist, auf ein anständiges Küchenmesser umzurüsten oder eines zu ersetzen, das schon bessere Tage gesehen hat, gibt es viel zu bedenken, um die richtige Wahl zu treffen. Unser Ratgeber für Küchenmesser kann Ihnen dabei helfen, sich in diesem Prozess zurechtzufinden und das beste Messer für Ihre Bedürfnisse zu finden.

Arten von Küchenmessern

Messer haben keine Einheitsgröße, wenn es um die Zwecke geht, für die man sie einsetzt. Verschiedene Arten von Messern sind so konzipiert, dass sie für bestimmte Arten von Kochaufgaben am besten geeignet sind.

Ein gutes Messer kann völlig versagen, wenn Sie versuchen, es für etwas zu verwenden, für das es nicht geeignet ist. Der erste Schritt zum Kauf der richtigen Messer für Ihre Küche besteht darin, zu verstehen, welche Arten von Messern es gibt und welche am wichtigsten sind, damit Sie sie in Ihre Sammlung aufnehmen können.

Welches Kochmesser suchen Sie? Die Messerarten im Überblick:

Allzweckmesser

Kochmesser (Allzweckmesser)

Das Kochmesser oder Allzweckmesser ist ein absoluter Allrounder für fast alle Arbeiten mit Lebensmitteln. Dieses Messer sollte in keiner Küche fehlen!

Das wichtigste Messer für die meisten Küchenchefs zu Hause ist das Kochmesser. Es ist das Messer, an das Sie sich wenden, um Gemüse und die meisten Fleischsorten zu zerkleinern, und das Messer, das die Köche am häufigsten in Fernsehsendungen oder in Restaurants verwenden.

Es hat eine große, glatte Klinge, die bei Bedarf zum Zerkleinern von Gegenständen (wie Knoblauch und Oliven) sowie zum Schneiden und Würfeln von fast allem verwendet werden kann, was in der Küche zerkleinert werden muss.

Wenn Sie zur Zeit nur ein Messer kaufen, dann ist das Kochmesser wahrscheinlich das wichtigste, mit dem Sie beginnen können. Gute Messer können teuer sein – einige der Topmarken kosten über 200 Euro für nur ein Messer. Doch auch viele Kochmesser unter 100 Euro erhalten ebenso gute Kritiken, so dass Sie mit weniger Geld auskommen können.

Zur Allzweckmesser-Themenseite
Schälmesser

Schälmesser (Gemüsemesser)

Schälmesser gehören zur Grundausstattung jeder Küche. Mit dem richtigen Schälmesser werden kleinere Arbeiten in der Küche erleichtert.

Gemüsemesser sind kleiner und kürzer als Kochmesser und eignen sich für viele der kleineren Schneideaufgaben, die in einer Küche anfallen und für die ein Kochmesser einfach zu groß und unhandlich ist.

Sie eignen sich perfekt zum Zerschneiden von Obst und kleinem Gemüse und Pilzen sowie für alle Schälarbeiten, die Sie mit einem Messer ausführen würden (obwohl ein Schäler für diese Aufgaben in manchen Fällen besser geeignet ist). Schälmesser machen es einfacher und sicherer, einige der heikleren Schneidearbeiten auszuführen, die kleinere Lebensmittel gelegentlich erfordern.

Schälmesser sind normalerweise ziemlich billig. Es gibt viele, die weniger als 10 Euro kosten, aber einige der höherwertigen Modelle, die eher im Bereich zwischen 30 und 50 Euro, können besser schneiden und auch länger halten, sodass sich die Investition auf jeden Fall lohnt.

Zur Schälmesser-Themenseite
Brotmesser

Brotmesser

Wie der Name schon sagt, wird mit dem Brotmesser Gebäck geschnitten. Doch es eignet sich auch für weitere Aufgaben!

Gezahnte Brotmesser sind der dritte Messertyp, den die meisten Köche für unverzichtbar halten. Brotmesser haben lange, dünne Klingen, die am Ende gezackt sind, um das Durchschneiden von Brot zu erleichtern. Ein gutes Messer mit Wellenschliff bewahrt Sie davor, das Brot beim Schneiden zu zerreißen oder zu glätten, und ist oft die beste Wahl für weicheres Obst und Gemüse, wie zum Beispiel Tomaten. Jede Küche, in der es Brot oder anderes gebackenes Gebäck gibt, das geschnitten werden muss, wird auch ein Messer mit Wellenschliff haben wollen.

Wie Schälmesser ist auch diese Messerkategorie ziemlich erschwinglich, und es lohnt sich nicht immer, mehr für höhere Qualität auszugeben, da die Klingen nicht leicht zu schärfen sind und Sie es einfach ersetzen müssen, wenn es mit der Zeit stumpf wird. Anständige Messer mit Wellenschliff kosten in der Regel nicht mehr als 30 Euro.

Zur Brotmesser-Themenseite
Santoku Messer

Santokumesser

Das Santokumesser (auch Santoku Messer oder Santoku bōchō) ist ein Allzweckmesser mit einer aus Japan stammenden Klingenform.

Ein Santokumesser wird für die gleichen Aufgaben wie ein Kochmesser verwendet, hat aber ein etwas anderes Design. Die Klinge ist breiter und gerader, und einige Köche bevorzugen es zum Hacken von Gemüse und zum Zerkleinern von Kräutern. Das Design des Messers macht es etwas einfacher, dünne Scheiben des Gemüses, mit dem Sie arbeiten, zu erhalten.

Die meisten Haushaltsköche mit einem Kochmesser brauchen kein Santokumesser, aber viele Köche finden, dass sie für bestimmte Arten von Hackaufgaben besser geeignet sind als Kochmesser und mögen es entweder anstelle oder zusätzlich zu ihrem Kochmesser.

Insofern gilt hier: Anfänger können ruhig auf ein Santoku Messer verzichten. Köche, die schon etwas Erfahrung haben und sich weiterentwickeln wollen, sollten aber einen Blick wagen.

Zur Santokumesser-Themenseite
Fleischmesser

Fleischmesser (Tranchiermesser)

Für den Umgang mit Fleisch wird ein spezielles, sehr scharfes Fleischmesser benötigt. Dieses kann sehr verschieden ausfallen – groß oder klein.

Manchmal auch Tranchierer oder Hobel genannt, hat ein Tranchiermesser eine lange und dünne Klinge mit einer scharfen Spitze. Sie eignen sich hervorragend, um große Fleischstücke in schmale und gleichmäßige Stücke zu schneiden, die leichter zu servieren sind.

Das Tranchiermesser ist ein ziemlich spezieller Messertyp, der für diese spezielle Aufgabe entwickelt wurde. Es ist keine wesentliche Komponente für jede Küche. Wenn Sie jedoch feststellen, dass Sie viele Braten, gebratene Truthähne oder in Honig gebackene Schinken zubereiten, dann kann dieses Messer wirklich sehr nützlich sein.

Zur Fleischmesser-Themenseite
Santoku Messer

Filetiermesser

Ein Filetiermesser ist eine Art Ausbeinmesser, das eine gute Wahl für alle ist, die viel Fisch kochen. Es handelt sich um ein weiteres Küchenmesser, das als optional angesehen wird.

Obwohl es einem Ausbeinmesser sehr ähnlich ist, wird das Filetiermesser eine dünnere, schärfere und flexiblere Klinge haben. Dieses Design soll eine bessere Leistung beim Filetieren von Fisch ermöglichen. Es gibt sie oft in größeren Größen, die zwischen 4 und 10 Zoll lang sind.

Die Preisspanne reicht von 10 bis zu etwa 100 Euro. Wenn Sie viele Meeresfrüchte kochen oder viel Fisch grillen, dann wird ein Filetiermesser ein nützliches Werkzeug für Ihre Küche sein. Wenn nicht, dann können Sie daran vorbeigehen.

Zur Filetiermesser-Themenseite
Käsemesser

Käsemesser

Das Käsemesser ist kein Muss, doch ein brauchbares Werkzeug eines jeden Käseliebhabers. Je nach Käse wird ein anderes Messer benötigt.

Ein Käsemesser ist eine Art Küchenmesser, das auf das Schneiden von Käse spezialisiert ist. Verschiedene Käsesorten erfordern unterschiedliche Messer, vor allem je nach Härte; meistens bezieht sich “Käsemesser” auf ein Messer, das für Weichkäse bestimmt ist.

Weichkäsemesser sind dafür ausgelegt, mit der Klebrigkeit von Weichkäse umzugehen. Wenn der Käse nicht an der Klinge klebt, können die Käsestücke attraktiver präsentiert werden, mit knusprigeren Formen im Vergleich zu Käse, der mit Standardmessern geschnitten wird.

Oft werden Käsemesser in Sets angeboten, wo Messer für verschiedenen Härtegrade zu finden sind.

Zur Käsemesser-Themenseite

Faktoren, die beim Kauf eines Küchenmessers zu berücksichtigen sind

Herauszufinden, welche Arten von Messern Sie Ihrer Küche hinzufügen müssen, ist einer der wichtigsten Teile des Prozesses, aber bei der Suche nach den richtigen Messern in jeder Kategorie gibt es eine Reihe weiterer Faktoren, die es zu berücksichtigen gilt.

Wenn Sie viel kochen und wissen, dass die Messer, die Sie kaufen, viel genutzt werden, dann lohnt es sich wahrscheinlich, etwas Geld auszugeben, um das Messer zu bekommen, das für Sie am besten geeignet ist – zumindest für einige Messertypen. Wenn es um ein gutes Kochmesser oder Santokumesser geht, dann ist es den Preis wert, ein Messer zu finden, das scharf bleibt, gut konstruiert ist und lange hält.

Für viele der anderen Messertypen ist es wahrscheinlich nicht so wichtig, viel Geld auszugeben, da sie nicht so häufig benutzt werden und oft nicht so viel im Voraus kosten. Aber in einigen Fällen bedeutet etwas mehr Geld für ein Upgrade auf eine bessere Marke, dass das Messer länger hält oder komfortabler in der Handhabung ist.

Während ein gutes Kochmesser leicht über 200 Euro kosten kann, sollten diejenigen, die ein anständiges Messer wollen, aber nicht bereit sind, so viel auszugeben, ein wenig nachforschen. Sie sollten in der Lage sein, ein Messer zu finden, das die Arbeit erledigt und viele Fans hat, für weniger als 100 Euro.

Messer werden im Wesentlichen auf zwei Arten hergestellt: geschmiedet und gestanzt.

Geschmiedete Messer – Diese entstehen, wenn extreme Hitze auf ein Stück Stahl angewendet wird, das dann in die gewünschte Form gegossen wird. Diese gelten im Allgemeinen als besonders hochwertig und kosten mehr als gestanzte Messer. Durch den Schmiedeprozess entsteht eine starke Klinge, die mit der Zeit weniger anfällig für Verbiegungen ist.

Gestanzte Messer – Diese werden mit einer Maschine hergestellt und aus einem Stück Stahl gestanzt. Die Schneide wird nach dem Formen der Klinge geschärft, und das Messer hat durchgehend die gleiche Dicke. Obwohl diese im Allgemeinen nicht als so hochwertig wie geschmiedete Messer angesehen werden, gibt es eine Vielzahl von gestanzten Messern, die eine gute Leistung erbringen.

Wenn Sie sich für ein geschmiedetes Messer entscheiden, sollten Sie damit rechnen, dass Sie sie öfter schärfen müssen und sie möglicherweise früher ersetzen müssen.

Ein stumpfes Messer wird Ihnen nichts nützen. Die besten Küchenmesser sind scharf und bleiben lange scharf, bevor Sie sie schärfen müssen. Einer der wichtigsten Indikatoren für die Qualität eines Messers ist daher, wie scharf es ist und wie oft es nachgeschliffen werden muss.

Die Schärfe eines Messers bestimmt nicht nur, wie gut es funktioniert, sondern beeinflusst auch, wie sicher es im Gebrauch ist. Man könnte zwar denken, je schärfer ein Messer ist, desto größer ist das Risiko, aber das Gegenteil ist tatsächlich der Fall.

Ja, man kann wirklich Schaden anrichten, wenn man sich mit einem superscharfen Messer schneidet (gehen Sie kein unnötiges Risiko ein), aber man schneidet sich eher, wenn man mit einer stumpfen Klinge etwas anderes schneiden muss – dann riskieren Köche am ehesten, die Kontrolle über das Messer zu verlieren.

Wenn Sie ein Küchenmesser online kaufen, kann es schwer zu sagen sein, wie scharf es wirklich ist. Selbst wenn Sie es in einem Geschäft kaufen, ist es schwierig, es sicher zu wissen, ohne es auf die Probe zu stellen. Dort sind Rezensionen Ihre Freunde. Sehen Sie, was Leute, die echte Erfahrung mit dem Messer haben, über seine Schärfe sagen und ob sie erwähnen, dass es häufig nachgeschliffen werden muss.

Ein großer Teil der Gleichung, das richtige Messer für Sie zu finden, insbesondere wenn es sich um ein Koch- oder Santokumesser handelt, hängt davon ab, wie komfortabel Sie es in der Handhabung finden. Und das Gewicht spielt dabei eine große Rolle.

Es gibt kein allgemeines “richtiges” Gewicht, nach dem man bei Küchenmessern Ausschau halten sollte, das ist wirklich ein Faktor, bei dem es um persönliche Vorlieben geht, und neue Küchenchefs müssen vielleicht ein wenig experimentieren, um herauszufinden, was bei ihnen funktioniert.

Einige Leute werden ein leichtes Messer einfacher zu benutzen finden, andere werden das Gewicht eines schwereren Messers zu schätzen wissen und das Gefühl haben, mehr Kontrolle darüber zu haben. Dies ist eine persönliche Vorliebe.

Wenn Sie noch nicht viel Erfahrung mit verschiedenen Kochmessern haben, schauen Sie, ob Sie einige Freunde haben, die bereit sind, Sie ihre Messer ausprobieren zu lassen, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie sie funktionieren. Wenn Sie anbieten, im Gegenzug für sie zu kochen, werden sie wahrscheinlich gerne bereit sein, dem nachzukommen.

Das Gleichgewicht geht Hand in Hand mit dem Gewicht, wenn es darum geht, zu bestimmen, wie bequem Sie sich mit dem Messer fühlen werden. Wenn das Gewicht zu sehr auf die eine oder andere Seite fällt, wird das Hacken für Sie mehr Arbeit sein.

Dies ist eine weitere Kategorie, in der es schwierig ist, ein Messer zu beurteilen, ohne die Möglichkeit zu haben, es in die Hand zu nehmen und zu halten. Wenn Sie diese Möglichkeit bei einem Messer, das Sie in Erwägung ziehen, nicht haben, nehmen Sie sich noch einmal etwas Zeit, um die Bewertungen zu prüfen und zu sehen, was andere Leute berichten.

Der letzte Faktor, der einen großen Einfluss darauf hat, wie komfortabel sich das Halten und Benutzen eines bestimmten Messers für Sie anfühlen wird, ist der Griffkomfort. Vieles davon hängt weitgehend vom verwendeten Material ab – am häufigsten kommen Holz, Kunststoff, Metall und Verbundwerkstoffe zum Einsatz – sowie von dessen Form und Gewicht.

Es wird Sie wahrscheinlich nicht überraschen zu erfahren, dass dies eine weitere subjektive Kategorie ist. Was für Sie bequem ist, hängt von Dingen wie der Größe, Stärke und Form Ihrer Hände ab, aber auch von Ihren allgemeinen Vorlieben.

Viele der oben genannten Kategorien spielen eine große Rolle für die Benutzerfreundlichkeit. Ein scharfes Messer erleichtert das Hacken, und ein angenehmes Gefühl in der Hand macht die Essenszubereitung für Sie angenehmer und effizienter.

Außerdem ist es wichtig, dass Sie das richtige Messer für die richtige Arbeit verwenden, um sich die Arbeit nicht noch schwerer zu machen. Es gibt eine ganze Reihe von Messerstilen, um sicherzustellen, dass Sie die verschiedenen Schneideaufgaben, die Sie möglicherweise bewältigen müssen, leichter angehen können.

Ein weiterer Faktor, der im Hinblick auf die Benutzerfreundlichkeit zu berücksichtigen ist, ist die Wartung. Einige Messer sind anfälliger für Rost oder Korrosion als andere. Wenn Sie also nicht jemand sind, der dazu neigt, Dinge von Hand zu reinigen und zu trocknen, dann sollten Sie vielleicht etwas weniger Geld ausgeben oder ein Messer aussuchen, das weniger korrosionsempfindlich ist.

Außerdem müssen viele Messertypen gelegentlich geschärft werden. Wenn das die Art von Arbeit ist, die Sie vermeiden, dann suchen Sie nach einem Messer, das dafür bekannt ist, länger scharf zu bleiben.

Die meisten Küchenmesser, denen Sie begegnen, werden aus rostfreiem Stahl hergestellt, der stark, haltbar und leicht zu schärfen ist.

Einige hochwertigere Messer verwenden stattdessen Kohlenstoffstahl, der zwar stärker und robuster, aber weniger haltbar ist. Bei diesen Messern ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass Sie mit Rost und Flecken zu kämpfen haben, vor allem wenn Sie nicht so sehr darauf bedacht sind, sie nach jedem Gebrauch sofort zu reinigen und zu trocknen.

Eine andere Möglichkeit ist kohlenstoffreicher Edelstahl, der irgendwo zwischen den beiden anderen liegt: Er ist etwas stärker als Edelstahl, aber haltbarer als Kohlenstoffstahl.

Obwohl er nicht so verbreitet ist wie alle Stahloptionen, bieten einige Marken Keramikmesser an. Diese sind sehr scharf und gleichzeitig leichter als Metall. Sie bleiben lange scharf, aber wenn sie einmal stumpf werden, sind sie schwieriger zu schärfen – Sie müssen sie an einen Fachmann schicken, anstatt sie zu Hause zu pflegen.

Wenn Sie noch nie ein hochwertiges Küchenmesser ausprobiert haben, dann rechnen Sie damit, einen großen Unterschied zu spüren. Das Zerkleinern wird einfacher, die Zubereitung des Essens geht schneller, und das gesamte Kocherlebnis wird angenehmer. Wenn Sie gerne zu Hause kochen, dann ist es die Zeit, die Kosten und die Mühe wert, das richtige Küchenmesser zu finden.

Zurück zur Übersicht