Was ist ein Santokumesser? Diese Frage stellen sich all jene, die schon viel Zeit in der K├╝che verbracht haben: der Hauskoch, der mehr als interessierte Feinschmecker sowie Menschen, die gerne in den G├Ąngen der Lebensmittelgesch├Ąfte st├Âbern.

Wenn die meisten Menschen an Messer denken, f├Ąllt ihnen meist ein Allzweckmesser ein. Das Santokumesser hingegen ist sein sehr enger – und oft verwechselter – j├╝ngerer Cousin. Ein gro├čes Santokumesser kann viele der gleichen Aufgaben erf├╝llen wie ein gro├čes Kochmesser.

Santokumesser und Kochmesser sind sich so ├Ąhnlich, dass die meisten Menschen annehmen, dass sie ein und dasselbe sind. Und tats├Ąchlich sind beide Ihr unentbehrliches K├╝chenwerkzeug, das zum Schneiden, W├╝rfeln, Hacken und Zerkleinern n├╝tzlich ist.

Die Unterschiede liegen in den Details. Ein Kochmesser ist etwas l├Ąnger als das Standard-Santoku. Die Klinge eines Santokumessers ist etwa so lang wie die durchschnittliche Hand. Es ist daher leichter als ein Kochmesser, was es weniger einsch├╝chternd und leichter zu handhaben macht – besonders f├╝r K├Âche mit kleinen H├Ąnden.

Um das f├╝r ein gutes K├╝chenmesser erforderliche Gewicht zu erreichen, haben Santokumesser eine kastenf├Ârmigere Bauweise (das etwas klobige Hackmesser stand hier schlie├člich Pate), was das zus├Ątzliche Gewicht, das einem k├╝rzeren Messer sonst fehlt, erh├Âht. Japanischer Stahl ist auch schwerer als westlicher Stahl, was zu dem sch├Ânen, kr├Ąftigen Handgef├╝hl des Messers beitr├Ągt.

Das Santokumesser hat eine fast v├Âllig gerade Schneide mit einer weniger ausgepr├Ągten Spitze. Dies erm├Âglicht einen sauberen Schnitt, ohne dass eine spitze Spitze im Weg ist, und minimiert das Risiko, etwas unbeabsichtigt zu durchstechen. Durch seine Form eignet es sich auch hervorragend f├╝r einen schnellen Hieb nach unten und die meisten anderen Schneidaufgaben. Aber f├╝r die fl├╝ssige Schaukelbewegung, die beim wiederholten Schneiden erforderlich ist, ist er nicht sehr gut geeignet.

Das Kochmesser mit seiner gekr├╝mmten unteren Klinge ist f├╝r diese Art des Hin- und Her-Schneidens viel besser geeignet. Es hat auch eine sch├Ąrfere, schwertf├Ârmige Spitze, die n├╝tzlich ist, wenn man Lebensmittel durchstechen oder hartn├Ąckige Verpackungen aufbrechen muss.

Ein weiterer wichtiger Unterschied zwischen diesen Messern ist die Fase. Die Fase ist der subtile Winkel an der Unterseite des Messers, der seine Schneidkante bildet. Grunds├Ątzlich gilt: je spitzer der Winkel, desto leichter l├Ąsst sich das Messer schneiden.

Traditionelle japanische Messer, wie z.B. Santokus, haben einen sch├Ąrferen Winkel von 12-15 Grad und eine einzige Fase (d.h. die Klinge ist nur auf einer Seite verj├╝ngt). Die meisten westlichen Designs, einschlie├člich Kochmesser, haben eine Doppelschr├Ąge und werden normalerweise bei 20-30 Grad geschnitten.

Letztendlich geht es darum, dass man seine Zutaten in die richtige Gr├Â├če f├╝r das Kochen schneiden kann. Das Santokumesser ist von Natur aus f├╝r die Herstellung d├╝nner Scheiben von Fleisch, Meeresfr├╝chten, K├Ąse, Obst und Gem├╝se geeignet. Dies sind die feineren Schnitte, die man in vielen japanischen Gerichten findet. Seine breite Klinge bietet auch eine praktische M├Âglichkeit, Lebensmittel vom Schneidebrett in eine Sch├╝ssel oder Pfanne zu sch├Âpfen.

Kochmesser bieten dagegen etwas mehr Auswahl. Ihre F├Ąhigkeit, auf einer gekr├╝mmten Klinge hin und her zu schwingen, bedeutet, dass Sie eine Menge Gem├╝se ganz einfach schneiden k├Ânnen. Eine l├Ąngere Klinge und eine scharfe, spitze Spitze sind auch n├╝tzlich, um Fleisch zu zerlegen und H├╝hnerteile zu trennen.

Mit Ausnahme des Sch├Ąlens, des Schneidens von Brot oder des Umgangs mit besonders gro├čen Fleischknochen k├Ânnen die meisten K├╝chenarbeiten mit diesen beiden erstaunlichen Messern erledigt werden.

Santokumesser – Kauftipp:

Preis: ca. 75 Euro

Link zu Amazon.de

W├╝sthof Santoku mit Kullen, Classic (4183-7), 17 cm Klinge, geschmiedet, rostfreier Edelstahl, sehr scharf, asiatisches Kochmesser, Sushimesser

F├╝r das Modell Santoku WU4183 mischt W├╝sthof das Beste aus deutschen und japanischen Besteckmerkmalen. W├Ąhrend das Messer die Form eines normalen Santokus besitzt, ist die Klinge aus haltbarem deutschem Stahl gefertigt. Die 7-Zoll-Klinge verf├╝gt au├čerdem ├╝ber eine hohl geschliffene, extra scharfe Kante, damit Gem├╝se beim Schneiden nicht an den Seiten kleben bleibt. Dar├╝ber hinaus hat das Modell eine vollwertige Angel-Konstruktion, die mit einem komfortablen Polypropylengriff endet. Das Messer wiegt ca. 200 Gramm, w├Ąhrend die volle L├Ąnge von der Klinge bis zum Griff 14 Zoll betr├Ągt.

Dank des speziellen deutschen Stahls, der f├╝r die Klinge verwendet wird, werden Sie keine Probleme haben, die normalerweise bei anderen Santokumessern auftreten. Mit anderen Worten: Absplitterungen, Br├╝che oder Roststellen werden kein Problem sein. Sie sollten jedoch vorsichtig sein und das Messer in geeigneter Weise sch├Ąrfen, um seine langfristige Schnitthaltigkeit zu erh├Âhen. Und wenn es Probleme geben sollte, k├Ânnen Sie Ihr Messer aufgrund der lebenslangen W├╝sthof-Garantie sofort zur├╝ckschicken und einen Ersatz erhalten.

Zur├╝ck zur Startseite
Santoku Messer bei Amazon